02. Februar 2016

MICA Wettbewerb geht in die entscheidende Phase

Die besten drei Anwendungen mit MICA werden auf dem HARTING Stand zur Hannover Messe 2016 präsentiert.

Bis Mitte Januar konnten sich Teilnehmer mit Ideen bewerben, doch nun ist die Auswahl getroffen: In Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin Elektrotechnik hat HARTING mit dem Wettbewerb „Was machst du mit MICA“ dazu aufgerufen, Anwendungen mit dem Open Computing System MICA zu entwickeln. Die zahlreichen Einreichungen machen die Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten mit MICA deutlich.

Die besten Ideen wurden jetzt nach Kriterien der Nutzbarkeit, der Kreativität, der Innovationskraft und der Realisierbarkeit ausgewählt. Zu den ausgewählten Anwendungen gehören eine Aufzugssteuerung über PC & Smartphone, die Ausfallanalyse von Bearbeitungsmaschinen, Predictive Maintenance, Smart Home, Drahtlose Kommunikation mit Sensoren und Aktoren, Echtzeitfähigkeit, Kommunikationsleitstelle für Steuerungssysteme und Condition Monitoring.
Alle Teilnehmer wurden mit je einer MICA versorgt und haben nun bis Mitte März Zeit, ihre Anwendungs-Idee Realität werden zu lassen und danach final zu präsentieren.

Die besten drei Umsetzungen werden prämiert – und zwar auf der Hannover Messe während eines Fachpresserundgangs auf dem HARTING Stand. Darüber hinaus sind die Anwendungen während der gesamten Messezeit auf dem HARTING Messestand zu sehen.

Mehr über MICA erfahren! www.harting-mica.com

Über HARTING

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern „Power“, „Signal“ und „Data“ mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen, Komponenten für Elektromobilität sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u.a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4200 Mitarbeiter erwirtschafteten 2014/15 einen Umsatz von 567 Mio. Euro.