26. Juni 2014

Energiedatenmanagement mit System smart Power Networks

System smart Power Networks

Steigende Kosten und Druck vom Gesetzgeber: Unternehmen tun gut daran, sich konsequent mit ihrem Energieverbrauch zu beschäftigen und entsprechende Maßnahmen durchzuführen. Um die Energieströme effektiv erfassen, visualisieren und dokumentieren zu können, setzt smart Power Networks von HARTING auf drei Systemkomponenten.

Um Energieströme effektiv erfassen, visualisieren und dokumentieren zu können, setzt smart Power Networks auf drei Systemkomponenten:

  • smartPN-Units - Die gewonnenen Daten werden in der smartPN-Unit zwischengespeichert, bearbeitet und über den integrierten Ethernet-Switch weitergeleitet.
  • smartPN-Viewer - Das Programm stellt die Energieverbräuche grafisch dar und bietet volle Transparenz über die Energieströme in der gesamten Anlagenstruktur.
  • smartPN-Service - Die Applikation speichert die Verbrauchswerte in einer zentralen Datenbank und schafft die Informationsbasis für eine zuverlässige Auswertung.

Die Vorteile:

  • Volle Transparenz über Energieflüsse und Energieverbräuche
  • Einfache Integration dank Nutzung von vorhandenen Ethernet-Strukturen im Werk
  • Zukunftssichere Grundlage für eine Zertifizierung des Energiemanagements nach DIN ISO 50001
  • Detaillierte Darstellung der Anlagenstruktur und der Verbrauchsdaten
  • Langfristige Dokumentation von Verbrauchsdaten und Lastprofilen
  • Integrierte schaltbare Ausgänge ermöglichen ein direktes Lastmanagement

Lesen Sie dazu mehr unter: www.HARTING.com/spn